Kalender
« » May

Team

Das gesamte Team der Volkshoschschule

mehr

Im Gespr├Ąch Mansurah Ghumman

Wir freuen uns, Mansurah Ghumman im Team der vhs R├╝sselsheim zu begr├╝├čen!

Mansurah Ghumman unterst├╝tzt uns seit September 2021 bei der Organisation und Durchf├╝hrung unserer Integrationskurse f├╝r ausl├Ąndische Mitb├╝rger*innen.


Neu bei der vhs | Foto: M. GhummanMansurah Ghumman pers├Ânlich

Jahrgang: 1982

Zuletzt gelesen habe ich:
ÔÇ×Die 40 Geheimnisse der LiebeÔÇť von Elif Schaffert

Mein Lieblingsessen:
Meine Eltern stammen urspr├╝nglich aus Pakistan, daher mag ich wahrscheinlich ein Essen aus dieser Region ganz besonders:
Butter-Chicken, H├Ąhnchen in Butter-Sahne-So├če.

Meine letzte Reise ging im vergangenen Oktober nach Berlin ÔÇô immer eine Reise wert.

Mein Motto:
Nicht immer nur durchs Leben hetzen, sondern das Leben genie├čen und dabei auch mal die F├╝├če hochlegen.

Ein gro├čer Traum von mir:
Vor 5 ┬Ż Jahren war ich in Australien, da w├╝rde ich gerne noch mal hin. Die Menschen dort waren so freundlich, zugewandt und offen, das war ein tolles Erlebnis!


Frau Ghumman, wie l├Ąsst sich Ihr Aufgabengebiet bei der vhs R├╝sselsheim beschreiben?
Ich verwalte die Integrationskurse hier an der vhs und k├╝mmere mich um alles, was f├╝r einen reibungslosen Ablauf der Kurse erledigt werden muss. Dazu geh├Ârt der Kontakt zu den Dozierenden, genauso wie die Abwicklung der finanziellen Belange. Ich fungiere gewisserma├čen als Schnittstelle zum BAMF (Bundesamt f├╝r Migration und Fl├╝chtlinge), denn die Teilnehmenden m├╝ssen vor Kursbeginn an das Amt gemeldet werden. Ich bereite zudem die vorgeschalteten Sprachberatungen und Spracheinstufungen vor und nach, die dann von besonders geschulten Kolleg*innen der vhs durchgef├╝hrt werden.


Wer nimmt denn an den Integrationskursen der vhs teil?
Unsere Integrationskurse sind von der Bundesregierung gef├Ârderte Deutschkurse f├╝r ausl├Ąndische Mitb├╝rger*innen, die auf Dauer in Deutschland leben und denen eine Aufenthaltserlaubnis erteilt wurde. Die vhs R├╝sselsheim ist offiziell vom BAMF zugelassen, solche Integrationskurse durchzuf├╝hren. Die Teilnehmenden kann man grob in verschiedene Gruppen unterteilen: Da sind die asylberechtigten und gefl├╝chteten Menschen, dann gibt es die Gruppe der noch nicht alphabetisierten Personen ÔÇô die nat├╝rlich besondere Kursangebote ben├Âtigen ÔÇô sowie Teilnehmende, die von verschiedenen Beh├Ârden verpflichtet wurden einen Integrationskurs zu besuchen.


Sie sind geb├╝rtige Bielefelderin, was hat Sie nach R├╝sselsheim und an die vhs gef├╝hrt?
Genau, ich stamme urspr├╝nglich aus Bielefeld, aber bereits mit 17 bin ich nach M├╝nster gegangen und absolvierte dort bis 2008 meine Ausbildung zur B├╝rokauffrau. Zun├Ąchst habe ich auch noch in meinem Beruf gearbeitet, dann jedoch ab 2011 meine drei Kinder bekommen und pausiert. In dieser Zeit sind meine Familie und ich nach R├╝sselsheim gezogen. Bis ich 2018 wieder als B├╝rokauffrau einstieg, habe ich viel ehrenamtlich mit zugewanderten Menschen gearbeitet und sie beispielsweise bei Beh├Ârdeng├Ąngen unterst├╝tzt. Ich glaube auch deshalb hat mich meine Arbeit als B├╝rokauffrau einfach nicht mehr richtig zufriedengestellt. Letztes Jahr habe ich mich spontan auf eine vhs-Ausschreibung beworben und es hat geklappt. Das hat mich sehr gefreut, denn aufgrund meiner ehrenamtlichen Erfahrung hat mich die Stelle sehr angesprochen.


Was erhoffen und w├╝nschen Sie sich ganz konkret f├╝r Ihre Arbeit bei Kultur123?
Meine Aufgabe hier bei der vhs ist eine, die ich als sehr sinnvoll empfinde. Ich habe das Gef├╝hl einzelne Personen zu unterst├╝tzen, aber eben auch etwas zu tun, von dem die Gesellschaft als Ganzes profitiert. Der positive Effekt der Sprachkurse, der Zugewinn an Selbstvertrauen der Teilnehmenden, wenn sie sich dann beispielsweise pl├Âtzlich trauen anzurufen und ihre Fragen selbst zu formulieren, das ist toll zu sehen und unglaublich motivierend. Zusammenfassend kann ich also sagen, dass ich hoffe, dass meine Arbeit einen Unterschied macht.